Ringstechen als fröhliches Familienfest

Johannes von Wirth ist Reitersieger

Die Reiterfreunde Glehn 1979 haben einen neuen Reitersieger: Korpsführer Johannes von Wirth konnte sich jetzt gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und wird beim Schützenfest 2013 die Silberkette um den Hals und den Lorbeerkranz um seine Kappe tragen. Dieser Erfolg ist ihm seit 1993 nunmehr zum dritten Mal gelungen. Den Gästepokal konnte am Samstag Sarah Remond mit nach Hause nehmen.

In fröhlicher Runde trugen die Reiterfreunde im Steinhausener Reitstall Hoster ihren jährlichen Wettkampf aus, angefeuert von vielen Freunden und Ehrengästen, darunter Schützenpräsident Hubert Tokloth, Schützenkönig Michael Schröder mit Gattin Marlene nebst ihren Ministerpaaren Josef und Rita Küppers sowie Edi und Inge Roumen. Die drei Damen waren zunächst verdutzt, als Oberst Andreas Erkes - souveräner Moderator der Veranstaltung - sie aufforderte, ebenfalls aufs Pferd zu steigen. Da es sich allerdings um überaus brave Exemplare aus Holz handelte, machte die Prominenz den Spaß mit und erntete großen Applaus.

Beim anschließenden Kinder-Ringstechen wurden hoffnungsvolle Talente gesichtet – in dieser Disziplin gingen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Sieger hervor. Zum Schützenfest wird das Reiterkorps mit seinen Gästen ein 25 Reiter starkes, glanzvolle Schlusslicht des Schützenzuges bilden.
(Text: B.Wilms)

Für Bilder siehe Galerie.